Veröffentlicht am: 03 März 2018

Info-Schautag soll ins Gewerbegebiet locken

Unternehmen am Wasserturm öffnen am 9. September ihre Türen

Am 9. September warten in Lippstadt gleich zwei Veranstaltungen als Leckerbissen, die sich miteinander ergänzen: Bei Lippstadt Culinaire wird zum verkaufsoffenen Sonntag auf dem Rathausplatz aufgetischt – und im Gewerbegebiet am Wasserturm öffnen zahlreiche Betriebe beim neunten Info-Schautag ihre Türen für neugierige Besucher und sorgen für ein unterhaltsames Rahmenprogramm.

Dafür haben die Mitglieder des Vereins „Unternehmen Wasserturm“ bei ihrer Jahreshauptversammlung am Donnerstagabend in vergleichsweise kleiner Runde die Weichen gestellt. „Der Termin ist gesetzt“, erklärte der Vorsitzende Christoph Barnstorf-Laumanns. Schon im Vorfeld habe es positive Rückmeldungen gegeben. „Beim letzten Mal haben sich 33 unserer Mitglieder beteiligt“, so Barnstorf-Laumanns. Diese Größenordnung werde auch wieder für den 9. September angepeilt, „vielleicht werden es dieses Mal ja sogar noch mehr.“ Im April sollen die konkreten Anmeldungen gesammelt werden.

Die jeweilige Gestaltung des Tages bleibt den jeweiligen Firmen selbst überlassen – ob als informativer Tag der offenen Tür (bei dem auch die Familien der Beschäftigten mal den Arbeitsplatz kennenlernen), als Chance zur Mitarbeiter- und Kundenakquise oder gar für Verkaufsgespräche im Endkundengeschäft. Dazu können jeweils eigene Aktionen kommen. Der Verein übernimmt die allgemeine Werbung für den Schautag, sorgt für einen Bus innerhalb des Gewerbegebiets sowie einen Shuttle-Verkehr zu Culinaire in die Innenstadt. Auch ein Gewinnspiel mit Stempeln pro Firmenbesuch soll es wieder geben – und vielleicht eine Smartphone-Rallye über die App Actionbound. Die Idee eines zentral organisierten Streedfood-Festivals stieß angesichts der gleichzeitigen Culinaire-Veranstaltung nicht auf Zustimmung, doch ein grundsätzlich abwechslungsreiches kulinarisches Angebot auf den einzelnen Firmengeländen begrüßte auch der Vorstand.

In seiner Jahresbilanz erinnerte der Vorstand auch an den völlig neu gestalteten Internetauftritt des Vereins, bei dem sich die 98 Mitgliedsfirmen mit Bild, Text und Ansprechpartner präsentieren könnten. Apropos online: Die Deutsche Glasfaser will ab April mit dem Glasfaseranschluss der Firmen im Gewerbegebiet beginnen. Laut Wirtschaftsförderer Dr. Ingo Lübben läuft derzeit die Nachakquise. Was die Verlegung betreffe, habe die Stadt einen Rahmenvertrag mit dem Versorger geschlossen.

Bei den Wahlen wurde der Vorstand um den Vorsitzenden Christoph Barnstorf-Laumanns, seine Stellvertreter Carsten Knepper und Jörg Michel, Kassierer Markus Tiemann, Schriftführer Andreas Kolmer und Kassenprüfer Dirk Sadlowski bestätigt. Den Beirat bilden Michael Gönning, Reiner Stakemeier und Julia Krämer-Gümüs.   


Info-Schautag soll ins Gewerbegebiet locken